Frischer Wind
für Ingenieure

Aktuelles

Neue Meldungen
01.06.2022
1. Forum Bauordnung MV

Prof. Dr. Karsten Simoneit
moderiert am 1. Juni das
1. Forum Bauordnung MV
in Wismar
Informationen zu Themen und Referenten sowie Anmeldemöglichkeiten sind hier zu finden.

04.04.2022
Zusammenkunft des Ingenieurrates M-V (online)

Sitzung des Ingenieurrates M-V um 15:00 Uhr (Videokonferenz).

10.01.2022
Ronny Seidel neuer Sprecher

Führungswechsel beim Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern

Ronny Seidel neuer Sprecher

Schwerin. Am 10. Januar 2022 wählten die Mitglieder des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern einstimmig Dipl.-Ing. (FH) Ronny Seidel als Vertreter des VSVI (Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Mecklenburg-Vorpommern e. V.) für das Jahr zu ihrem Sprecher. 

Er löst Dipl.-Ing. (FH) Ullrich Wille vom VDV (Verband Deutscher Vermessungsingenieure Landesverband Mecklenburg-Vorpommern) als Sprecher ab. Die Sprecherfunktion im Ingenieurrat wird turnusmäßig jedes Jahr neu besetzt.

Der Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern wird sich weiterhin intensiv mit dem Thema „Nachwuchsmangel im Ingenieurwesen“ beschäftigen. „In der Ausbildung sind attraktive Modelle wie beispielsweise das duale Studium gefragt, um junge Menschen im Land zu halten“, so Sprecher Ronny Seidel. Eine praxisbegleitende Studienausbildung ermöglicht es den Ingenieurbüros und der Verwaltung frühzeitig zukünftige Mitarbeiter einzubinden und so ihren eigenen Fachkräftebedarf auszubauen. Dieses Potenzial sei in Mecklenburg-Vorpommern nicht ausgeschöpft.

Um unseren Nachwuchs frühzeitig und direkt anzusprechen und ihn gleichzeitig für technische Berufe zu begeistern, ist der Tag der Technik am 24. Juni 2022 an vier Hochschulstandorten (Rostock, Wismar, Neubrandenburg und Stralsund) gleichzeitig geplant.

Der traditionelle Parlamentarische Abend ist für den Herbst zum Thema „Vergabe“ anvisiert. „Die Vergabe ist ein wichtiger Baustein, damit die Arbeit im Land bleibt“, betont Seidel die berufspolitische Wichtigkeit des Themas.

Aktuell steht der Ingenieurrat hier im Dialog mit der Landesregierung bei der Vorbereitung der Novellierung des Vergabegesetzes.

10.01.2022
Zusammenkunft des Ingenieurrates M-V (online)

Sitzung des Ingenieurrates M-V um 15:00 Uhr (Videokonferenz).

03.05.2021
Fachbeirat BLU gegründet

Der Ingenieurrat M-V ist Mitglied des neu gegründeten Fachbeirates  BLU und wird dort durch Dipl.-Ing. (FH) Ronny Seidel (VSVI) vertreten. Das Gremium setzt sich zusammen aus Fachvertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft und hat folgende Aufgaben:

  • begleitet die Umsetzung des vom Landtag im Mai 2020 beschlossenen BLU-Konzepts
  • informiert sich über den Umsetzungsstand der Studiengänge, die Kooperation der drei Hochschulstandorte und die personelle und finanzielle Untersetzung durch das Land
  • berät die Hochschulverantwortlichen und gibt fachliche Hinweise und Empfehlungen zur
    Umsetzung
  • berichtet und kommentiert den Umsetzungstand dem Ministerium für Bildung,
    Wissenschaft und Kultur
  • tagt i.d.R. einmal pro Jahr im Herbst online oder wechselnd an den drei Hochschulstandorten
    Neubrandenburg, Rostock und Wismar

BLU ist die standortübergreifende Ingenieurausbildung in den Bereichen Bauen, Landschaft und Umwelt (BLU) im Land Mecklenburg-Vorpommern, die ab dem Wintersemester 2021 an den Standorten Neubrandenburg. Rostock und Wismar startet.

Das flexible Studieren in M-V soll zukünftig für mehr Absolventen sorgen.

28.04.2021
BLU - Flexibel Studieren in M-V

BLU STUDIEREN

Bauen, Landschaft, Umwelt - drei Facetten eines einzigartigen und neuen Studienkonzepts in Mecklenburg-Vorpommern.

Bauen, Landschaft, Umwelt – drei Hochschulstandorte arbeiten zusammen und bieten abgestimmte Studiengangskonzepte, eine große Vielfalt an Studienmöglichkeiten und eine hohe Flexibilität zum Studienorts- und Studiengangswechsel.

17.09.2020
Verleihung des Ingenieurpreises Mecklenburg-Vorpommern 2020 in Schwerin

Ingenieurrat und Ingenieurkammer verleihen 2020 den 9. Ingenieurpreis M-V

Schwerin: Der Ingenieurrat M-V und die Ingenieurkammer M-V verleihen gemeinsam den Ingenieurpreis Mecklenburg-Vorpommern. Der Ingenieurpreis setzt auch auf junge Nachwuchsingenieure und fordert deren Kreativität und Leistungsfähigkeit heraus. Teilnahmeberechtigt sind deshalb insbesondere Ingenieurstudenten, die an einer Hoch- oder Fachhochschule in Mecklenburg-Vorpommern immatrikuliert sind. Die Jury wird auch einen Nachwuchspreis für studentische Abschlussarbeiten oder innovative studentische Projekte vergeben. Ziel der Auszeichnung ist besonders die Förderung der gesellschaftlichen Anerkennung für die Ingenieurberufe verbunden mit der Werbung für die Ausbildung von Ingenieuren in M-V.

14.05.2020
Neue standortübergreifende Ausbildung für Bauingenieure in M-V

Land bewilligt 2,5 Mio. Euro für neuen Studiengang aus Strategiefond

Im Schulterschluss haben die Ingenieure aus Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit Bildungseinrichtungen in den letzten drei Jahren ein Konzept erarbeitet, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Mit dem heutigen Beschluss im Landtag zur Umsetzung des BLU-Konzepts (Bau-Landschaft-Umwelt) werden 2,5 Millionen für die standortübergreifenden Ausbildungsplätze von Bauingenieuren bereitgestellt.

Hintergrund:

Der Landtag hat am 14. Mai 2020 die Stärkung der Bauingenieurausbildung in M-V beschlossen. Die Landtagsfraktionen von CDU und SPD hatten Ende April gemeinsam einen entsprechenden Antrag (Drucksache 7/4913) eingebracht.

Damit wird ein Konzept für eine standortübergreifende Ingenieurausbildung in den Bereichen Bauen, Landschaft und Umwelt (BLU-Konzept), welches von Prof. Dr.-Ing. Ralf Bill, Universität Rostock, Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, Hochschule Wismar, und Prof. Dr. rer. nat. habil. Gerd Teschke, Hochschule Neubrandenburg, gemeinsam verfasst wurde, begonnen umzusetzen.

Kernpunkte des Konzeptes sind die Wiedereinführung universitärer Bachelor- und Master-Studiengänge im Bauingenieurwesen an der Universität Rostock sowie die deutliche Verbesserung der Personalsituation an der Hochschule Wismar. Außerdem wird eine einjährige Einstiegslösung für ein Bauingenieurwesen an der Hochschule Neubrandenburg angeboten, deren Fortführung ab dem 3. Semester an der Hochschule Wismar erfolgt.

Die Umsetzung des Konzepts soll mit Personaleinstellungen bereits 2020 beginnen. Ab dem Wintersemester 2021/2022 werden dann zunächst die zusätzlichen Bachelor-Studiengänge angeboten, darunter auch ein zusätzlicher Bachelor „Technische Gebäudeausrüstung“ in Wismar. Dabei werden die drei Hochschulen, insbesondere die Universität Rostock und die Hochschule Wismar, eng miteinander kooperieren. Für laborintensive Fächer werden die Laborkapazitäten in Wismar hochschulübergreifend genutzt, ebenso wie Lehrkapazitäten standortübergreifend eingesetzt werden.

Hier geht’s zum aktuellen Stand des BLU-Konzepts

und hier zu den aktuellen Stimmen facebook und YouTube

Aufgaben

Die im Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern zusammengeschlossenen Ingenieurverbände, Ingenieurvereine und die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern streben eine Koordination der Interessen der einzelnen Organisationen mit dem Ziel an, gegenüber der Öffentlichkeit und gegenüber der Landespolitik und Verwaltung abgestimmte Standpunkte und Auffassungen zu vertreten.

  • Förderung des Ingenieurstandes in allen Bereichen der Gesellschaft und den verantwortlichen Umgang mit der Umwelt
  • Unterstützung der Innovationen und deren effiziente Umsetzung
  • Vertretung der Interessen der Ingenieurorganisationen gegenüber der Landesregierung und anderen Institutionen mit einer gemeinsamen Stimme
  • Der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern als autorisierter und kompetenter Ansprechpartner gegenübertreten
  • Förderung der technisch-wissenschaftlichen Arbeit von der Schule über das Studium bis zum lebenslangen Lernen und Arbeiten
  • Wir wollen aufzeigen, dass Mensch-Natur-Technik nicht Gegensätze, sondern eine erstrebenswerte Einheit und unverzichtbare Bestandteile unseres Lebens sind
  • Suche des Dialogs mit den Nicht-Fachleuten, denn das Handeln der Ingenieure kann nicht nur von der besten technischen Lösung bestimmt sein, sondern muss sich auch nach unternehmenskulturellen, wirtschaftlichen, ökologischen und rechtlichen Kriterien richten.

Der Ingenieurrat M-V zu Besuch beim Kompetenzzentrum Bau M-V in Wismar. Dr. Gesa Haroske vom KBauMV unterstützt mit ihrem Labor den Tag der Technik auf dem Campus der Hochschule Wismar. Technik für den Nachwuchs interessant zu machen, das hat sich der Ingenieurrat zur Aufgabe in Mecklenburg-Vorpommern gemacht.

Grundsätze

Traditioneller Führungswechsel – Dipl.-Ing. (FH) Ronny Seidel (VSVI) ist der neue Sprecher des Ingenieurrates M-V für 2022 (Foto) und übernimmt damit die Aufgabe von Vorjahres-Sprecher Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Wille (VDV)

Gemeinsame Grundsätze der im Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern verbundenen Ingenieurorganisationen:

  1. Der Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern ist ein freiwilliger Zusammenschluss.
  2. Jede Organisation ist im Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern durch jeweils ein stimmberechtigtes Mitglied mit einer Stimme vertreten. Die Teilnahme weiterer Mitglieder einer Organisation an Zusammenkünften bedarf der vorherigen Zustimmung der Mitglieder der anderen Organisationen.
  3. Beschlüsse und Empfehlungen des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern können nur einstimmig gefasst werden.
  4. Jede Organisation verpflichtet sich, die Beschlüsse und Empfehlungen des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern bei eigenen Entscheidungen zu berücksichtigen.
  5. Der Beitritt weiterer Ingenieurorganisationen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist bei Zustimmung aller unterzeichneten Organisationen möglich.
  6. Beiträge werden nicht erhoben. Eigene Unkosten werden von jeder Organisation selbst getragen.
  7. Die Zusammenkünfte sollen halbjährlich erfolgen. Falls mindestens ein Drittel der Mitglieder eine Zusammenkunft wünscht, ist diese innerhalb von drei Wochen einzuberufen.
  8. Die Einberufung obliegt dem jeweils für ein Jahr bestimmten Sprecher des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern. Er bestimmt Ort und Zeitpunkt der Zusammenkunft und lädt die Mitglieder ein.

Mitglieder

des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern
VDEI
Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V.
Bezirk Mecklenburg-Vorpommern / (Nord-) Brandenburg

Geschäftsstelle/Kontakt

HTG Ingenieurbüro für Bauwesen GmbH
Wismarsche Straße 178/180
19053 Schwerin
Telefon 0385 / 59064-12
Mobilfunk 0172 / 3866644

E-Mail: vdei@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Torsten Habicht
VDEI Bezirksvorsitzender

vdei.de
BDVI
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

Mecklenburgstraße 61
19053 Schwerin
Telefon 0385 / 55856-0

E-Mail: bdvi@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing.(FH) Frank Wagner
Landesgruppenvorsitzender

bdvi-mv.de
VSVI
Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Geschäftsstelle/Kontakt

c/o MIV Schwerin
Ludwigsluster Chaussee 72
19061 Schwerin
Mobilfunk 0160 / 90201540

E-Mail: vsvi@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH)
Ronny Seidel

vsvi-mv.de
BDB
Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

c/o Ingenieurbüro GÜLL
Nikolaus-Otto-Straße 22
19061 Schwerin
Mobilfunk 0173 / 6474335

E-Mail: bdb@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Steffen Güll
Vorsitzender

bdb-mv.de
VDV
Verband Deutscher Vermessungsingenieure e.V.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

Sperlingsweg 5
19057 Schwerin
Telefon 0385 / 7611016

E-Mail: vdv@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Wille
Vorsitzender

vdv-online.de
VBI
Verband Beratender Ingenieure VBI e.V.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

WASTRA-Plan
Ingenieurgesellschaft mbh Rostock
Oll-Päsel-Weg 1
18069 Rostock
Telefon 0381 / 809580

E-Mail: vbi@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jörg Gothow

https://www.vbi.de/landesverbaende/mecklenburg-vorpommern/
VDI
Verein Deutscher Ingenieure e. V.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

Alter Holzhafen 17a
23966 Wismar
Telefon 03841 / 7583170

E-Mail: vdi@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Torsten Habicht
Vorsitzender

https://www.vdi.de/ueber-uns/vor-ort/landesverbaende/landesverband-mecklenburg-vorpommern
IK
Ingenieurkammer Mecklenburg Vorpommern
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Geschäftsstelle/Kontakt

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin
Telefon 0385 / 55836-0

E-Mail: ik@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Rolf Schmidt
Vorstandsmitglied

ingenieurkammer-mv.de
VIW
Verein der Ingenieure und Wirtschaftler in Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Geschäftsstelle/Kontakt

Warnowallee 23
18107 Rostock
Telefon 0381 / 4923840

E-Mail: viw@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Dieter Schuldei
Vorsitzender

viw-mv.de
VPI
Landesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik
Mecklenburg-Vorpommern

Geschäftsstelle/Kontakt

GRUPPE INGENIEURBAU
Schumacher & Knof
Hagenower Straße 73
19061 Schwerin
Telefon 0385 / 3993171

E-Mail: vpi@ingenieurrat-mv.de


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Norbert Schumacher

vpi-mv.de

Kontakt

Sprecher beim Ingenieurrat MV

Dipl.-Ing. (FH) Ronny Seidel

Geschäftsstelle/Kontakt

Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern

c/o Ingenieurkammer M-V

Alexandrinenstraße 32

19053 Schwerin

Telefon 0160 / 90201540

E-Mail: sprecher@ingenieurrat-mv.de